M9 Info Auslösungen

Auslösungen auslesen (shutter count)

bei Leica Kameras – Ein Überblick

 

Bei der Anzahl der Auslösungen gibt es viele Unklarheiten und Halbwissen. Mit diesem Eintrag möchte ich Klarheit in das Thema reinbringen.

In diesem Eintrag geht es um folgende Modelle:

  • Leica M8 + M8.2 – Auslesen ist in der Kamera möglich (Bestellnummer 10701 + 10701 + 10771 +10712)
  • Leica M9 + M9-P + M-E + Monochrom CCD – Auslesen ist in der Kamera möglich + lässt sich mit dem Programm M9Info auslesen (Bestellnummer 10703 + 10716 + 10704 + 10705 + 10759 + 10760)
  • M Typ 240 + M-P 240 – M 262 – lässt sich nur vom Leica Customer Care auslesen (Bestellnummer 10770 + 10771 + 10773 + 10774 + 10947)
  • Monochrom Typ 246 – lässt sich nur vom Leica Customer Care auslesen (Bestellnummer 10930 )
  • M10 – lässt sich nur vom Leica Customer Care auslesen (Bestellnummer 20000 + 20001)
  • Leica Q Typ 116 – lässt sich nur vom Leica Customer Care auslesen (Bestellnummer 19000 + 19022)
  • SL Typ 601 – lässt sich nur vom Leica Customer Care auslesen (Bestellnummer 10850)

Leica M8

 

Bei der Leica M8 ist das auslesen der Auslösungen am einfachsten.

Dies geht über die Kamera selber über die folgende Tastenkombination:

  1. Kamera einschalten (Turn the camera on)
  2. 4x → (Press the right arrow key 4 times)
  3. 3x ← (Press the left arrow key 3 times)
  4. 1x → (Press the right arrow key 1 more time)
  5. “INFO” drücken (Press the “INFO” button)
  6. Runterscrollen zu “body debug data” (Scroll down to body debug data)
  7. Die “SET” Taste betätigen (Press Set button)
  8. Runterscrollen zu “NUMEXPOSURES” (Scroll down to NUMEXPOSURES)
  9. Die angezeigte Zahl ist die Anzahl der Auslösungen
  10. Turn camera off to exit

Leica M9 +M9-P + M-E + Monochrom CCD

 

Hier gibt es zwei Möglichkeiten.

Möglichkeit 1: Über das Kameramenü -> Ihr geht wie folgt vor….

  1. Kamera einschalten
  2. “Delete” drücken
  3. 2x ↑
  4. 4x ↓
  5. 3x ←
  6. 1x →
  7. “INFO” Drücken
  8. “Body Debug Data” mit SET bestätigen -> “NumExposures” gibt die Anzahl der Auslösungen an.

Möglichkeit 2:

Ihr benötigt das Program M9 Info von Wolfram Söns welches man bei ihm kostenlos downloaden kann.

Nach der Installation, müsst ihr mit dem Programm eine aktuelle DNG Datei (aufgenommen mit einer M9 natürlich)öffnen und ihr seht einige EXIF Daten. Unter dem Punkt “ImageID (Shutter)” zeigt das Programm euch die Anzahl der Auslösungen.

Was passiert beim Sensortausch mit den Auslösungen ? Der Zähler wird von Leica nicht zurückgesetzt.

Leica M Typ 240 + Leica M-P Typ 240 + Leica M Monochrom Typ 246

 

Bei diesen Modellen ist ein auslesen der Auslösungen nur vom Leica Customer Care möglich. Stand November 2018. Es gibt keine frei verfügbare Software die die Anzahl der Auslösungen anzeigen kann. Die “Bildnummer” hat keine Aussagekraft was die Anzahl der Auslösungen angeht. Diese kann man jederzeit im Menü auf null setzen.

Somit ist jede Angabe der Auslösungen bei diesen Modellen (z.B bei einem Verkauf ) die nicht durch den Customer Care bestätigt worden ist nicht korrekt.

Leica M10

 

Bei diesen Modellen ist ein auslesen der Auslösungen nur vom Leica Customer Care möglich. Stand November 2018. Es gibt keine frei verfügbare Software die die Anzahl der Auslösungen anzeigen kann. Die “Bildnummer” hat keine Aussagekraft. Diese kann man jederzeit im Menü auf null setzen. Somit ist jede Angabe der Auslösungen bei diesen Modellen (z.B bei einem Verkauf ) die nicht durch den Customer Care bestätigt worden ist nicht korrekt. Ich habe schon fabrikneue Leica M10 gehabt die bei 9xxx angefangen haben zu zählen (bezogen auf die Bildnummer).

Somit kann ich einige Käufer der Leica M10 beruhigen die nach dem auspacken ihrer neuen M10 – M10-P – M10-D bei den ersten Fotos bemerkten, dass die Bildnummer nicht mit 0001 anfängt. Dies ist völlig normal.

Leica SL und Leica Q

 

Bei diesen Modellen ist ein auslesen der Auslösungen nur vom Leica Customer Care möglich.

Stand November 2018. Es gibt keine frei verfügbare Software die die Anzahl der Auslösungen anzeigen kann.

Die “Bildnummer” hat keine Aussagekraft was die Anzahl der Auslösungen angeht. Diese kann man jederzeit im Menü auf null setzen.

Somit ist jede Angabe der Auslösungen bei diesen Modellen (z.B bei einem Verkauf ) die nicht durch den Customer Care bestätigt worden ist nicht korrekt.

Ich habe schon fabrikneue Gehäuse gehabt die bei 9xxx angefangen haben zu zählen (bezogen auf die Bildnummer).

Allgemein

 

Im Grunde ist die Anzahl der Auslösungen bei den Leica Gehäusen nicht so wichtig wie bei anderen Herstellern. Die Technik ist auf einem sehr hohem Qualitätsniveau und die meisten Leica User fotografieren nicht im Dauerfeuer. So haben die meisten gebrauchten Leica Gehäuse nach 2-5 Jahren Nutzung um die 10000 Auslösungen. Nur wenige schaffen nach 5 Jahren Nutzung eine Auslöseanzahl von über 30.000.

Ich habe schon einige M9 gehabt mit über 150.000 Auslösungen und die Kameras hatten immer noch den ersten Verschluss der einwandfrei gearbeitet hat.

Ich hoffe ich kann mit diesem Beitrag einige Unklarheiten aus der Welt schaffen.

Bei Fragen könnt ihr mich gerne kontaktieren.